Mich würde interessieren, ob ihr bereit seid für einen Sex-Parkplatz zu bezahlen oder habt ihr vielleicht bereits dafür bezahlt. Wichtig: Was ich meine, ist nicht Dogging und alle, die es interessiert, werden bestens den feinen Unterschied kennenZwinkernd. Ich meine für einen Parkplatz für schöne Stunden zu bezahlen. Die Meinungen dazu sind sehr verschieden. Es gibt viele, die es unheimlich schätzen, dass sie jetzt in aller Ruhe im Auto bumsen können ohne aufzuspannen, dass jemand oder etwas dazwischen kommt. Ein Parkplatz mit Zaum und mit indirektem Licht, so dass man seinen Partner und nur seinen Partner sehen kann. Andererseits gibt es Lovers, die lieber Richtung Wald oder einfach Vorstadt herausfahren, sich ein ruhiges Plätzen suchen und so ganz spontan und (fast) diskret ihren Spaß im Auto haben. Diese Liebhaber genießen das Spontane und das (beinahe) Diskrete. Erwischt zu werden ist ein zusätzlicher Kick für sie und schon deswegen würden sie nicht so gerne für einen Parkplatz bezahlenUnentschlossen

Ich las zuletzt über solche geregelte Sex Autoparkplätze in Italien und über einen italienischen Unternehmer, der sich mit dieser Geschäftsidee aus der Arbeitslosigkeit heraushalf. Der Weg dahin war (wie zu erwartenZunge raus) nicht einfach und es ganz viel (vorgespielte) Gegenargumente. Die Nachfrage war jedoch da und das Bedürfnis einen ungestörten Sexort zu haben, kann so für viele Pärchen befriedigt werden. Toi, toi, toi