Was sagt ihr dazu: Eine Freundin von mir hat folgendes Angebot bekommen, das sie, wie ihr richtig vermutet, kaum abzulehnen ist. Zumindest ohne ein neues Machtspiel auf der Arbeit auszulösen. Also, die Freundin hat mit ihrem Chef etwas geflirtet, so ein wenig. Keine gute Idee selbstverständlich, denn hier sind immer Abhängigkeit und Macht im Spiel. Irgendwann ist das Gerede nicht genug und das wird in der Regel der Chef sein, der sagt, wohin es lang gehen sollte. So hat sie nicht gedacht. Sie hat schon immer mit den Jungs und Männern geflirtet. Dumm gelaufen sagen jetzt viele Stirnrunzelnd.

Vielleicht ist es aber auch nicht so dumm, wie sie es sich ausmalt: Das Angebot ist: Ihr Boss will der Freundin fürs Ausleben seiner Spanking Fantasien bezahlen Geld. Ist gar nicht so schlecht und sie kommt mit den Tränen in den Augen: Sie ist doch keine Nutte und sich will sich auch nicht vernuten. Abgesehen davon, dass sie es ohnehin bereits mit ihren Flirtgesprächen getan hatte, weiß sie nicht mal, was Spanking ist. Wenn sie solche Portale wie diese Seite sich kurz angeschaut hatte, hätte sie bereits gewußt, worum es geht. Da habe ich es ihr auch so einfach wie es geht gesagt: Po versohlen Zwinkernd.